was die Initiativgruppe Coaching ist - bzw. zukünftig sein will

Die Inititiativgruppe Coaching (IGC) ist ein im Aufbau befindliches Netzwerk von Menschen, die beruflich im beratenden Kontext tätig sind. Insbesondere ist das Ziel, ein Zusammenschluss von verschiedenen Coachpersönlichkeiten, die jedoch mit einem einheitlichen, professionellem Coachingverständnis an den freien Coachingmarkt herantreten. 

 

Unterschiedlichen Lebens- und Berufserfahrungen werden als gewinnbringende Ergänzung betrachtet - ebenso die Diversität unseres Mensch-Seins sowie der individuell zusammengestellte Werkzeugkoffer (Tools & Formate) eines jeden Einzelnen. 

Die Netzwerk-Idee

der Blick über den Tellerrand - oder: wozu die Initiativgruppe Coaching gegründet wurde

Foto: NoName_13@pixabay

Die digitale Welt mit ihrer künstlichen Intelligenz ist aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Gleichzeitig ist in unserer Gesellschaft ein erschreckender Trend immer deutlicher wahrzunehmen: der Mensch, das soziale Wesen verliert zunehmend eine seiner wichtigsten natürlichen Fähigkeiten - seine Sozial- bzw. Beziehungskompetenz. 

 

Die Plattform der Initiativgruppe Coaching (IGC) bietet einen professionellen Rahmen, damit sich Menschen als Gemeinschaft mit entsprechend konstruktiven Absichten, Werten und Zielen zusammenfinden können. Und zwar Menschen, die bereits über einen Grad an professionalisierter Beziehungskompetenz (Coachingkompetenz) verfügen, welche es ihnen ermöglicht, diese auch an andere weiter zu vermitteln.

 

Die Initiativgruppe Coaching (IGC) vereint Coaches, die sich gemeinsam und mit geballter Kraft mit der Forderung nach Beitrag zum Gemeinwohl, in den Dienst der guten Sache stellen wollen und sich für diese stark machen.

wofür das Netzwerk steht

#wissenistmachtundverantwortung

Neben dem Vorgenannten hat die Initiativgruppe Coaching den Anspruch, ein Garant für hochwertige Qualität im Coaching zu sein, so dass Auftraggeber sicher sein können, dass die gebuchten Coaches ihr Handwerk tatsächlich beherrschen (erfahrungsgemäß ist das heute aufgrund der Vielfalt am Markt keine Selbstverständlichkeit mehr). Für die Initiatorin der Initiativgruppe Coaching (IGC), Daniela Linke-Slawinski ist Coach-SEIN im Übrigen nicht nur eine Berufsbezeichnung, sondern verkörpert einen ganz bestimmten Lebens-Führungs-Stil. 

Es ist das Anliegen der Initiativgruppe Coaching, die Kompetenzen aller im Sinne einer verbesserten Sozialverträglichkeit, für mehr Lebens-, Alltags- und Selbstkompetenz einzusetzen. Konkret sind das: weniger Entmutigung duch soziale Verwöhnung - mehr Rücksichtnahme auf gesamtgesellschaftliche Interessen. Reduzierung von Ich-Haftigkeit durch ermutigende Übernahme von Selbstverwantwortung. Weniger Schuldzuweisung und kultivierte Opferhaltung  - mehr Raum für gegenseitiges Verstehen- und Vergeben wollen. Für ein insgesamt konstruktiveres zwischenmenschliches Miteinander - sowohl in privaten, beruflichen als auch übergreifend in gesamtgesellschaftlichen Kontexten. 

Der Netzwerkbeitrag - Mitwirkung willkommen 

Du bist bereits als ProfiCoach (angestellt / selbständig) tätig? Du trägst Dich mit der Absicht beruflich umzusatteln? 

In der Initiativgruppe Coaching finden Menschen eine Heimat, die Vorreiter sein wollen und Wegbereiter sein können. Gleichgesinnt Mitwirkende, die sich mit dem oben Genannten identifizieren können und die bereit sind, sich einer entsprechenden Kompetenzprüfung zu unterziehen. (Notwendigkeit aufgrund des Qualitätsversprechens, welches die Initiativgruppe für potentielle Auftraggeber abgibt). Inhalte der Kompetenzprüfung sind: Fähigkeit zur Anwendung von Coaching als Methode, Professionelle Prozess-Steuerungskompetenz, Angaben zum eigenen Portfolio (Coachingtools und -formate), Einblick zum eigenen Reflexionsgrad / persönliche Reife.

 

Regelmäßige Selbstreflexion zur Erhaltung bzw. Erweiterung der eigenen Coachingkompetenz ist in der Initiativgruppe Coaching Voraussetzung zur Mitwirkung und jährlich nachweispflichtig (am Gesamtcoachingmarkt frei wählbare Teilnahme an mid. 1 selbstreflektorischen Seminar oder Workshop bzw. 2 nachweisbare Supervisionssettings. 

darüber Hinaus 

Du bist KEIN Coach, dennoch spricht Dich die Netzwerk-Idee an? Du hast Lust Deine Kernkompetenz in den Dienst einer guten Sache zu stellen? Du bist in der Lage, Ressourcen beizusteuern, an die bis zum heutigen Zeitpunkt netzwerkseitig noch nicht gedacht wurde?   

Die Vision von einem gesellschaftlichen Wandel in Richtung Zuwachs von sozialer Kompetenz und somit einer größeren sozialen Verträglichkeit ist nicht von heute auf morgen und auch nicht allein umzusetzen.

 

Gesucht sind deshalb wohlwollende Förderer unserer Idee. Das können sein: Unterstützer und Investoren (ohne Renditeabsicht), die uns mit finanziellen (auf Spendenbasis), mit ihrem fachlichen Know How (z.B. Marketing, Rechtsberatung oder Ähnlichem) zur Seite stehen oder uns sonstige Ressourcen (Räumlichkeiten, Möglichkeiten für z.B. pferdegestützte Interventionen und/oder Retreats) zur Verfügung stellen wollen und können. 

 

Dafür vorab bereits ein herzliches DANKE!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.
Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion | Sitemap
© Daniela Linke-Slawinski - Initiativgruppe Coaching - Stand: 06/2024 Alle Rechte vorbehalten. Kontakt: +49 172 890 6633 I mail[@]linke-slawinski.de

Anrufen

E-Mail